Hamburger Abendblatt vom 18.01.2017

Lateinformation aus Buchholz bestätigt Platz drei

 
Ein grandioser Durchgang gelang der A-Formation von Blau-Weiss Buchholz im Finale in Bremen

Das nächste Bundesligaturnier findet am Sonnabend, 28. Januar, in der Nordheidehalle statt.

Buchholz.  Dass der Gewinn der Bronzemedaille bei der deutschen Meisterschaft keine Eintagsfliege war, bestätigte die A-Lateinformation von Blau-Weiss Buchholz beim Bundesligaauftakt in Bremen. Vor allem die Leistung im großen Finale war grandios.

Nach DM-Bronze im November musste sich das Team um die Trainer Franziska Becker und Nick Dieckmann neu orientieren und die Platzierung erstmal verarbeiten. Schließlich war es seit mehr als einem Jahrzehnt keinem neuen Verein gelungen, sich in die Medaillenränge zu tanzen. Akribisch wurde die Choreographie „The Team“ verbessert und an der Konstanz gearbeitet.

„Für uns war es mental keine leichte Aufgabe, da uns klar war, dass vor allem die Bremer B-Formation beim Heimturnier alles daran setzen würde, uns Bronze streitig zu machen,“ so Franziska Becker. Nach einer zufriedenstellenden Vorrunde wurde souverän die Qualifikation für das Finale erreicht. Die mitgereisten Fans gaben alles, um den Buchholzern eine heimische Atmosphäre zu bieten. Vor dem Finale war auch die letzte Nervosität wie weggeblasen, völlig unbeeindruckt bereitete sich das Team auf den Finaldurchgang vor und tanzte ein furioses Finale in der Bremer Stadthalle.

„Ich war absolut begeistert. Meine Mannschaft hat genau den Durchgang gezeigt, den ich sehen wollte und den wir uns vorgenommen haben. Alle haben ihr Herz und Verstand in das Finale gelegt. Dass wir dafür mit dem klaren dritten Platz belohnt wurden, ist einfach der Wahnsinn“, schwärmte Becker.

Mit dieser guten Ausgangslage bereitet sich die Mannschaft auf das Heimturnier am 28. Januar in der Nordheidehalle vor, bei dem erneut der Bronzerang für die Blau-Weiss-Tänzer herausspringen soll. Ebenfalls in der Nordheidehalle starten das C- und D-Team in der Oberliga bzw. Landesliga. Das D-Team feiert seine Ligapremiere. Das C-Team hat mit seiner Choreographie „The Day of The Battle“ nach zwei getanzten Turnieren mit dem zweiten Gesamtplatz eine Spitzenposition inne.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.