Buchholzer Formationswochenende

Zwei erfolgreiche Tage Formationstanzen in der Buchholzer NordHeideHalle sind vorüber. Gestartet wurde am Samstag mit dem zweiten Ligaturnier der 1. Bundesliga. Nachdem die Turnierstätte bereits am Freitag gemeinsam mit vielen Helfern hergerichtet wurde, konnte sich das A-Team am Samstag über eine sichere Stellprobe auf das Turnier einstimmen. Bereits in der Vorrunde zeigte unsere Mannschaft große Entschlossenheit und ließ sich vor heimischer Kulisse von der überwältigenden Fangemeinde feiern. Zur großen Überraschung des Publikums präsentierten sich die Damen im neuen roten Outfit! Im Finale wurde abermals eine ausgefeilte Leistung gezeigt, mit der sich der dritte Platz ertanzt wurde (2333333).

Am Sonntag durften wir das Auftaktturnier der Landes- und Regionalliga Nord ausrichten.
Das D- und E-Team konnten beide schon in der Vorrunde einen sicheren Durchgang aufs Parkett bringen. Für die jungen Tänzerinnen und Tänzer des E-Teams war es das erste Formationsturnier überhaupt. Sie ertanzten sich den achten Platz mit der Wertung 87886. Das D-Team konnte im großen Finale mit ihrer Trainingsleistung überzeugen und belegte den dritten Platz (34242).

 

Zum Abschluss des Formationswochenendes ging das Buchholzer C-Team in der Regionalliga an den Start. Als Aufsteigermannschaft zeigten sie auf Anhieb eine solide Leistung, die mit dem Finaleinzug belohnt wurde. Am Ende liegen sie hinter dem Grün-Gold-Club B-Team und dem 1. Latin Team Kiel A auf dem geteilten dritten Platz, gemeinsam mit dem B-Team der TSG Bremerhaven.

 

Ein weiteres Highlight des Wochenendes war die Verkündung der bestätigten Turnierbewerbung um die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft 2019 vom Blau-Weiss Buchholz. Wir freuen uns schon jetzt riesig auf dieses tolle Event!!!

Wochenblatt vom 05.02.2018

Vorfreude ist riesig auf Deutsche Meisterschaft

 
Beim Bus-Pendelverkehr zur DM in Hamburg werden Arno Reglitzky (li.) und Björn Poll (re.) mit Jan Stehr von den Globetrotter Reisen zusammen arbeiten

TANZSPORT: Blau-Weiss wird Ausrichter sein

(cc). „Tür zu – wir sind komplett ausverkauft“, war am vergangenen Samstag im Eingangsbereich der Nordheidehalle zu hören. Und anschließend der tosende Applaus in der Halle, als Blau-Weiss-Abteilungsleiter Björn Poll nach der Begrüßung der Gäste mit berechtigtem Stolz verkündete, dass sich Blau-Weiss Buchholz erfolgreich für die Ausrichtung der Deutschen Meisterschaften 2019 (Lateinformation und Standard) beworben hat und den Zuschlag erhielt.
Dazu vertraute das Gründungsmitglied der Buchholzer Lateinformation, Hansgeorg von Thun, der noch aktiv im großen Organisationsteam mitarbeitet, dem WOCHENBLATT an: „Da die Nordheidehalle für so ein Top-Event zu klein ist, werden wir die Deutsche Meisterschaft am 9. November 2019 in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg ausrichten. „Der Blau-Weiss-Vorstand hat von Anfang an komplett hinter dieser Idee gestanden, obwohl es für den Verein auch ein großes finanzielles Risiko bedeutet“, berichtete Blau-Weiss-Vereinsvorsitzender Arno Reglitzky: „Damit alle Buchholzer Tanzsportfreunde an dieser Großveranstaltung teilnehmen können, werden wir in Zusammenarbeit mit Globetrotter Reisen einige Busse einsetzen, die zwischen Buchholz und Hamburg pendeln werden“, versprach Reglitzky: „Es haben sich noch andere Vereine für die Ausrichtung der DM beworben. Wir empfinden den Zuschlag als Anerkennung der hervorragenden Arbeit in unserer Tanzabteilung, und freuen uns schon alle riesig auf das Event!“

A-Klassen Paare in Hagen

Beim Einzelturnier der A-Klasse beim TSC Blau-Gelb Hagen gingen am Sonntagnachmittag gleich zwei Buchholzer Paare an den Start. Alle acht startenden Paare zeigten bereits in der Vorrunde starke Leistungen. Die buchholzer Paare Malte und Madlen sowie Tilman und Celine qualifizierten sich sicher für das Finale. Schlussendlich wurden Malte und Madlen bei ihrem ersten gemeinsamen Turnier vierte. Tilman und Celine konnten auf Anhieb überzeugen und belegten den ersten Platz!
Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen! 

Jetzt wird fleißig weiter trainiert für die GLM der A-Klasse in zwei Wochen – wir sind gespannt!

Wochenblatt vom 29.01.2018

Buchholzer B-Team hat Finale erreicht

 
Das B-Team von Blau-Weiss Buchholz belegte Platz vier in Bietigheim-Bissingen (Foto: privat)

TANZSPORT: Blau-Weiss-Lateinformation belegte Platz vier in Bietigheim-Bissingen

(cc). Die B-Formation von Blau-Weiss Buchholz war am 2. Wettkampftag der 2. Bundesliga der Lateinformationen am vergangenen Wochenende in Bietigheim-Bissingen am Start, schaffte den Sprung in das Finale und belegte am Ende Platz vier. 
„Auf diesen Wettkampf hat sich das B-Team in den letzten zwei Wochen akribisch vorbereitet, da der Auftakt in Düren noch nicht nach Wunsch verlief und die Mannschaft nicht an ihre Trainingsleistung herankam“, berichtete Blau-Weiss-Cheftrainerin Franziska Becker. Mit dem vierten Platz zeigten sich die mitgereisten Trainer Nick Dieckmann und Alina Nygaard zufrieden – vor allem über die Verbesserung des Teams. Denn nach einem guten Lauf konnte schon in der Vorrunde bis auf eine kleine Unsicherheit eine sehr gute Leistung abgerufen werden. Damit hat sich die Mannschaft mit allen möglichen Wertungen für das Finale qualifiziert. Im Finale setzte das junge Team dann noch einen drauf und tanzte die Choreographie „The Team“ so locker und befreit wie im Training, und konnte damit sogar die Weinheimer Formation in Schach halten. Mit der Wertung 44455 und Platz vier verbesserte sich das Team gegenüber dem Auftaktturnier um gleich zwei Plätze. Dadurch, dass die Mannschaft von Ars Nova Verden nur den siebten Platz erreichte, steht das Buchholzer B-Team in der Tabelle nach zwei von fünf getanzten Wettkämpfen auf dem geteilten vierten Rang gemeinsam mit der Badenia Weinheim. Sieger wurde erneut die FG Aachen Düsseldorf, die vor zwei Jahren noch Deutscher Vizemeister war und sich nach einem großen Umbruch personell völlig neu aufstellen musste. Zweiter, und somit auch auf Aufstiegskurs wurde wiederum der TSC Residenz Ludwigsburg. Aufsteiger TSC Bietigheim bestätigte seinen dritten Platz. Das kleine Finale gewann das Team aus Bocholt, dicht gefolgt von Ars Nova Verden und der Bochumer Mannschaft.

B-Team in Bietigheim

 

Große Freude in Bietigheim!
Unser B-Team hat sich nach dem etwas verhaltenen Saisonstart vor 14 Tagen in Düren auf den Weg in den Süden gemacht. Zum zweiten Turnier reiste die Mannschaft nach Bietigheim und wollte ihre gute Trainingsleistung auf die Fläche zaubern. Schon in der Vorrunde klappte das sehr gut und mit allen fünf kreuzen wurde das Finale erreicht. Mannschaft und Trainer freuten sich natürlich riesig und tanzten im Finale noch befreiter auf. Mit der Wertung 44455 gelang dann sogar der 4.Platz und somit gleich zwei Plätze besser als noch vor 14 Tagen, dieses Ergebnis wurde dann auf der langen Rückfahrt im Bus gebührend gefeiert. Die intensive Trainingsarbeit der letzten Wochen hat sich bezahlt gemacht und jetzt werden alle weiter daran arbeiten im Mittelfeld der Liga auch beim dritten Wettkampftag zu bestehen. Herzlichen Glückwunsch an unser tolles B-Team #whathaveyoudonetaodayundso #Druckverlust

Gesamtergebnis
Fg Aachen-Düsseldorf 11111
Residenz Ludwigsburg 22223
TSG Bietigheim 33332
Blau-Weiss Buchholz 44455
Badenia Weinheim 55544

TSA Bochholt 11231
Ars Nova Verden 32113
Rot-Weiss Silber Bochum 23322